AKTUELL IM KINTOPP:

KINTOPP-Freunde Hollfeld e. V.

Die Mitgliederversammlung 2019 der KINTOPP-Freunde: Kontinuität und Fortentwicklung

Es gab keine Aufregungen bei der Mitgliederversammlung der KINTOPP- Freunde Hollfeld. Der bisherige Vorstand wurde praktisch komplett bestätigt. Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Markus Luding gewählt. Hartl ist nun das 7. Jahr der KINTOPP- Lenker.

Das KINTOPP schaffte trotz des heißen Sommers ein gutes Jahr – es waren mehr Besucher da, und das Kino selbst kam erstmals seit vielen Jahren in ein kleines Plus. Wäre die deutsche Nationalmannschaft im Juni nicht nach den Gruppenspielen ausgeschieden, hätte das Ergebnis noch besser aussehen können – einige Übertragungen mit vielen Zuschauern entfielen.
Ruth Dormann, die Geschäftsführerin des KINTOPP, gab einen Ausblick auf die Planungen der nächsten Zeit. Die Aktion „Silberfilm“ war mit ca. 400 Besuchern im letzten Jahr sehr erfolgreich gewesen, und wird in diesem Jahr mit Nachdruck weitergeführt. Erst letzte Woche wurde das Projekt in einem Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken vor vielen oberfränkischen Bürgermeistern vorgestellt, und weckte große Aufmerksamkeit. Das KINTOPP kann dieses Jahr endlich auch in die Schulkinowochen Bayern einsteigen, wo viele Schüler den Zugang zum Kinobesuch finden werden. Regelmäßige Sneak Previews wie in den großen Kinos und Kurzfilmprogramme erweitern zukünftig das KINTOPP-Angebot. Außerdem sollen historische Heimat - Doku - Reihen regelmäßig ins Programm aufgenommen werden. Die Vorab-Präsentation der Dokumentation „Entlang der Wiesent“ des Bayrischen Fernsehens im Januar war mit 300 Zuschauern extrem erfolgreich gewesen. Auch das Tagescafé soll ausgebaut werden. Eine lange Diskussion ergab viele Ideen und Verbesserungsmöglichkeiten. Große Baustellen wurden nicht sichtbar. Der Tenor war: „Weiter so!“
Kintopp Hollfeld















Downloads